zurück zum Rückblick...


Forschungsgemeinschaft 20. Juli
gemeinsam mit der Stiftung 20. Juli 1944, Berlin

Programm der XV. Königswinterer Tagung
vom 14. bis 16. Juni 2002
Widerstand und Kollaboration in Europa


Freitag, 14. 6. 2002
Wie ich überlebte
Zeitzeugenbericht von Monsignore Klaus Mayer, Mainz


Samstag, 15. 6. 2002
Über Widerstand und Kollaboration. Oder: Im Angesicht des Absurden
Prof. Klemens von Klemperer, Northampton, USA
Widerstand und Kollaboration in Polen
Dr. Bogdan Musial, Warschau
Widerstand und Kollaboration in den Niederlanden mit einem Ausblick auf Belgien und Luxemburg
Prof. Dr. Hermann von der Dunk, Bilthoven / Holland
Widerstand und Kollaboration in Frankreich
Mechtild Gilzmer, Berlin
Einladung der Stadt Königswinter aus Anlaß der XV. Königswinterer Tagung


Sonntag, 16. 6. 2002
Andacht
Pfarrer Fritz Delp
Widerstand und Kollaboration in Italien
Prof. Brunello Mantelli, Turin/ Italien
Podiumsgespräch "Widerstand und Kollaboration während des Dritten Reichs, ein unaufgearbeitetes Thema"
mit den Referenten und Zeitzeugen, Initialreferat und Diskussionsleitung: Prof. Dr. Günter Brakelmann, Bochum
An die Referate schließt sich jeweils eine Diskussion an.

Leitung: Vorstand der Forschungsgemeinschaft 20. Juli e.V.

Die Tagung wird dankenswerter Weise unterstützt durch:
das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung und
den Beauftragten der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien