Aufgaben

Königswinterer Tagung (seit 2013 in Bonn)

Bei der seit 1988 jährlich in Königswinter bei Bonn stattfindenden Tagung werden Themen des Widerstands von Wissenschaftlern und Zeitzeugen diskutiert. Dabei werden Forschungsdesiderate aufgedeckt und die Vermittlung historischer Erkenntnisse vorangetrieben. Außerdem wird auf bisher unbekannte Quellen aufmerksam gemacht und deren Auswertung angeregt. Weitere Informationen finden Sie unter  |Aktuelles Programm|   |Programm Rückblick|   |Tagungsberichte|


Workshops für Studenten und Young Professionals (Königswinter, Bonn, Berlin)

Unter der wissenschaftlichen Leitung der Universität Bonn bearbeiten interessierte Jugendliche der Enkelgeneration aus Familien des Widerstands sowie Studenten und junge Erwachsene aus verschiedenen Berufen Themen des Widerstands. In der Regel soll der Workshop der Vorbereitung auf die nächste Königswinterer Tagung dienen. Siehe auch:  |Workshopberichte|


Studienreisen/Begegnungsreisen

Die Forschungsgemeinschaft führt Tagungen an authentischen Orten des Widerstands durch und fördert den Dialog zwischen den europäischen Völkern, beispielsweise zwischen Polen und Deutschen in Kreisau oder Franzosen und Deutschen in Paris. Beispiele und Details hierzu finden Sie auf den Seiten:  |Aktuelles Programm|    |Programm-Rückblick|   |Reiseberichte|

 

Publikationen

Die Forschungsgemeinschaft gibt in einer eigenen Schriftenreihe Forschungsergebnisse zum Thema Widerstand gegen den Nationalsozialismus heraus.  Siehe: |Publikationen|